Aktuelle Mitteilungen

#guckstduhier

Das Netz: Unendliche Freiheit, gesteigerte Angst

#guckstduhier

Zu diesem ungemein zeitnahem Thema hat Prof. Wolfgang Huber im Berliner Dom einen Vortrag gehalten, der Kirchentagsbesucher aller Altersklassen angezogen hat. Dem Vortrag voran haben die hannoversche Superintentendin Petra Bahr und Arnd Henze (ARD Korrespondent) Gedanken und Erfahrungen ausgetauscht. Einhellig stimmen sie ein, wenn sie sagen: Der Umgang mit dem Netz setzt Möglichkeiten frei - für alle Nutzer. Es fordert aber auch einen geschulten und erfahrenen Umgang, der sich aus den...#guckstduhier

Maria und Elisabet begegnen sich. (Lukas 1, 39-56)

Bibelarbeit mit Professor Bernhard Schlink in der Gedächtniskirche

Maria und Elisabet begegnen sich. (Lukas 1, 39-56)

Der Schriftsteller und Jurist Bernhard Schlink hat in dem besonderen Ambiente der Gedächtniskirche die Menschen mit seiner Bibelarbeit über die Begegnung von Maria und Elisabet in seinen Bann gezogen. Es ist eine wundersame Begegnung, voller Wunder und erfüllt vom Heiligen...Maria und Elisabet begegnen sich. (Lukas 1, 39-56)

"Du siehst mich"

Evangelicher Kirchentag in Berlin ist eröffnet

"Du siehst mich"

Mit einem großen und bewegenden Gottesdienst direkt vor dem Brandenburgertor wurde der Kirchentag eröffnet. "Du siehst mich" ist das Motto des Kirchentages und es drückt aus, dass Gott uns sieht und uns mit seinem liebenden Blick begleitet.In vielen Veranstaltungen wird der Frage nachgegangen, wie Gott uns Menschen sieht und wie wir Menschen Gott sehen und verstehen. Täglich werden wir berichten und mehrfach hier kleine Artikel veröffentlichen. Bitte bleiben Sie dran, sehen..."Du siehst mich"

Familie und Digitalisierung

20. Gemeindepädagogisches Forum

Familie und Digitalisierung

Beim 20. Gemeindepädagogisches Forum hielt Dr. Remi Stork einen Vortrag über die Chancen der Digitalisierung für Familien und Prof. Dr. Werner Thiede einen Vortrag über die Risiken und Gefahren der Digitalisierung. Zunächst wurde deutlich, dass die Familie ein widerstandsfähiges, lebensweltliches Solidarsystem ist und als modernisierungsbereites System ist sie ein Erfolgsmodell. Familien bauen Netzwerke der Kooperation...Familie und Digitalisierung

Vokation des Zertifikatskurses der EKvW in Dortmund St. Marien

Vokation des Zertifikatskurses der EKvW in Dortmund St. Marien

Am Samstag, den 20. Mai 2017 wurden in der St. Marien-Kirche in Dortmund 18 Religionslehrkräfte voziert, die sich ein Jahr lang im Rahmen des Zertifikatskurses der Evangelischen Kirche von Westfalen zur Religionslehrkraft weitergebildet hatten. Nach 320 Seminarstunden in Theologie, Kirchengeschichte, Religionspädagogik und Bibeldidaktik sowie persönlicher Auseinandersetzung und praktischer Umsetzung, erfolgten Unterrichtshospitationen und ein Abschlusskolloquium. Die nun zertifizierten...Vokation des Zertifikatskurses der EKvW in Dortmund St. Marien

Abiturpreis 2017

Das Pädagogische Institut stiftet seit vielen Jahren einen Buchreis für hervorragende Abiturleistungen
im Fach Evangelische Religion.

Schülerinnen und Schüler, die im Abitur in diesem Fach (Leistungskurs oder 3./4. Abiturfach) 14 oder 15 Punkte erzielt haben, werden auf Vorschlag der Fachschaft Religion an Ihrer Schule mit einem Buchpreis ausgezeichnet. Das PI sendet Ihrer Schule Bücher und Urkunden zu, die dann in einem feierlichen Rahmen an die Abiturienten überreicht werden.

Wir bitten die Schulen in diesen Fällen um eine schriftliche Benachrichtigung an Frau Probst (petra.probst@pi-villigst.de). Ein Meldeformular finden Sie hier.

Bitte denken Sie daran, Frau Probst so schnell wie möglich den / die Abiturienten zu benennen, damit der / die Buchpreis(e) rechtzeitig zur Abiturfeier bei Ihnen ankommen.

Schulinterne Lehrerfortbildung

Weitere Informationen erhalten Sie hier...

 
 
 
 
Pädagogisches Institut der EKvW
 

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum