Aktuelle Mitteilungen

Schwarzlicht- und Schattentheater im Religionsunterricht

Schwarzlicht- und Schattentheater im Religionsunterricht

Schwarzlicht-/ Schattentheater kann (Religions-) Unterricht bereichern und das Anliegen, Unsichtbares sichtbar zu machen, kreativ unterstützen. Darüber hinaus hat Licht eine starke religiös bedeutsame Symbolkraft.11 Religionslehrer*innen lernten auf einer Tagung des PI Villigst unter der Anleitung von Andreas Nicht und Jürgen Hecker Elemente und Techniken des Schwarzlicht- und Schattentheaters kennen und entwickelten Ideen für ihren Religionsunterricht und darüber hinaus.Schwarzlicht- und Schattentheater im Religionsunterricht

„Einfach frei“: Schüler gestalten Gottesdienst und gewinnen

Bielefelder Schule siegt beim Wettbewerb der Evangelischen Kirche von Westfalen

„Einfach frei“: Schüler gestalten Gottesdienst und gewinnen

Westfalen / Bielefeld. Eine katholische Schule hat den Schülerwettbewerb der Evangelischen Kirche von Westfalen gewonnen: Mit einem überzeugenden Gottesdienst kam die Marienschule der Ursulinen in Bielefeld auf den 1. Platz. Unter Leitung ihrer evangelischen Religionslehrerin Kerstin Stille hat der 9. Jahrgang einen Gottesdienst zum Thema „Einfach frei“ geplant und durchgeführt.Unter dem Motto „Einfach frei“ steht das 500-jährige Reformationsjubiläum in der westfälischen...„Einfach frei“: Schüler gestalten Gottesdienst und gewinnen

Treffen der ALPIKA AG „Sonderpädagogik in Schule und Gemeinde“

Treffen der ALPIKA AG „Sonderpädagogik in Schule und Gemeinde“

Einmal im Jahr treffen sich die Mitglieder der ALPIKA AG „Sonderpädagogik in Schule und Gemeinde“ um sich auszutauschen und Ideen zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen in Schule, Gemeinde und Gesellschaft kennenzulernen und zu reflektieren. Die ALPIKA AG „Sonderpädagogik in Schule und Gemeinde“ ist ein Zusammenschluss von Dozent*innen und Studienleiter*innen religionspädagogischer Institute bzw. Akademien oder Zentren der evangelischen Kirchen in Deutschland.In diesem Jahr...Treffen der ALPIKA AG „Sonderpädagogik in Schule und Gemeinde“

Sie sind klüger, als wir glauben! Kinder- und jugendtheologische Zugänge zu biblischen Texten

Vokationstagung mit 25 Religionslehrer*innen vom 08. bis 12. Mai in Haus Villigst

Sie sind klüger, als wir glauben! Kinder- und jugendtheologische Zugänge zu biblischen Texten

‚Sie sind klüger, als wir glauben!‘ - unter dieser Überschrift haben sich 25 Religionslehrerinnen – und Religionslehrer mit der Frage auseinandergesetzt, wie in multikulturellen Zeiten Kinder und Jugendliche im Religionsunterricht mit ihren Fragen ernst genommen werden können und zugleich das, was uns als evangelischen Christen wichtig ist, ins Gespräch gebracht werden kann.Denn - darin bestand schnell Einigkeit - alles Jammern über den Traditionsabbruch trägt wenig aus. Es setzt...Sie sind klüger, als wir glauben! Kinder- und jugendtheologische Zugänge zu biblischen Texten

Wenn Geschichten Bilder werden

Bilder als Erzählhilfen im Religionsunterricht

Wenn Geschichten Bilder werden

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ - Sicher kennen Sie diese Aussage. Vor allem regen Bilder an eigene, innere Bilder zu entwickeln. Sie bieten Freiraum für das, was mit Worten unsagbar ist, regen die Fantasie an und erweitern die symbolhafte Sprachfähigkeit.Bilder werden auf vielfältige Weise im Religionsunterricht eingesetzt.  Lehrer*innen sind dabei in der Regel auf Bilder aus Religionsbüchern, Kinderbibeln und/oder Bilder von Künstler*innen angewiesen.Wer hat...Wenn Geschichten Bilder werden

Abiturpreis 2017

Das Pädagogische Institut stiftet seit vielen Jahren einen Buchreis für hervorragende Abiturleistungen
im Fach Evangelische Religion.

Schülerinnen und Schüler, die im Abitur in diesem Fach (Leistungskurs oder 3./4. Abiturfach) 14 oder 15 Punkte erzielt haben, werden auf Vorschlag der Fachschaft Religion an Ihrer Schule mit einem Buchpreis ausgezeichnet. Das PI sendet Ihrer Schule Bücher und Urkunden zu, die dann in einem feierlichen Rahmen an die Abiturienten überreicht werden.

Wir bitten die Schulen in diesen Fällen um eine schriftliche Benachrichtigung an Frau Probst (petra.probst@pi-villigst.de). Ein Meldeformular finden Sie hier.

Bitte denken Sie daran, Frau Probst so schnell wie möglich den / die Abiturienten zu benennen, damit der / die Buchpreis(e) rechtzeitig zur Abiturfeier bei Ihnen ankommen.

Schulinterne Lehrerfortbildung

Weitere Informationen erhalten Sie hier...

 
 
 
 
Pädagogisches Institut der EKvW
 

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum