Aktuelle Mitteilungen

Zirkusschule auf der Didacta

Zirkusschule auf der Didacta

Man kann es schon eine Tradition nennen. Der Stand der Kirchen auf der Didacta wird mit einem Auftritt der Zirkusschule beendet. Ein wahres Feuerwerk ihrer Fähigkeiten brannten die Kinder der Schule ab. Darüber hinaus erklärte Annette Schwer, die Schulleiterin, wie sich der Unterricht für die Schüler*innen gestaltet. Auf Grund ihrer besonderen Situation können sie kaum an einem Ort zusammen unterrichtet werden. Darum ist die Schule auf die neuen...Zirkusschule auf der Didacta

Oberkirchenrätin Henrike Tetz auf dem roten Sofa

Oberkirchenrätin Henrike Tetz auf dem roten Sofa

Oberkirchenrätin Henrike Tetz ist hauptamtliches Mitglied der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland und Leiterin der Abteilung Erziehung und Bildung im Landeskirchenamt. In einem angeregten Gespräch mit Daniel Schneider legte sie dar, wie sie die Seele einer Schule versteht. Zu einen ist es wichtig, dass Schüler*innen Raum zur Ruhe haben und die Gelegenheit zum Sport, damit sie ihren Körper wahrnehmen können, in dem die Seele lebt. Darüber hinaus sprach Frau Tetz den...Oberkirchenrätin Henrike Tetz auf dem roten Sofa

Yvonne Gebauer, die Ministerin für Schule und Bildung in NRW auf dem Roten Sofa

Yvonne Gebauer, die Ministerin für Schule und Bildung in NRW auf dem Roten Sofa

Heute war die "Schulministerin" Yvonne Gebauer zu Gast auf dem Roten Sofa am Stand der Kirche. Daniel Schneider führte ein anregendes Gespräch mit ihr. Zum diesjährigen Thema: "Schule hat eine Seele" hat die Ministerin Stellung bezogen. Unter anderem hat sie deutlich betont, dass für sie als Ministerin z.B. der Dialog mit den Menschen wichtig ist. Vor allem mit den Schülerinnen und Schülern. Sie schreibt...Yvonne Gebauer, die Ministerin für Schule und Bildung in NRW auf dem Roten Sofa

Dem Dialog eine Seele geben

Interreligiöses Lernen in der Schule

Dem Dialog eine Seele geben

Pfarrerin Ursula August, Dozentin am Pädagogischen Institut für interreligiöses Lernen und Friedensbildung zeigt auf, wie wichtig „interreligiöses Lernen“ in der Schule ist und stellt Beispiele dar, wie es gelingen kann. Den Vortrag finden Sie hierDem Dialog eine Seele geben

„Was der Trauer hilft“

Anregungen für den Umgang mit einer Trauertasche

„Was der Trauer hilft“

Sabine Lindemeyer, Landespfarrerin und Dozentin für Schulseelsorge und Elke Chladek, Gemeindereferentin in der Schulpastoral steigen in Ihren Vortrag mit der These ein: Alles was der Trauer hilft, hilft der Trauer, Es passt aber leider weder in eine Trauertasche noch in einen Trauerkoffer. Den gesamten Vortrag erhalten Sie hier„Was der Trauer hilft“

Offene Verwaltungsstelle im PI

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Unterstützung in der Verwaltung und freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Zur Stellenausschreibung (PDF)

Was für ein Vertrauen

Ein Bausteineheft mit Unterrichtsmaterialien zum Thema des Kirchentages.

Zum Download geht es hier

Schulinterne Lehrerfortbildung

Weitere Informationen erhalten Sie hier...

 
 
 
 
Pädagogisches Institut der EKvW
 

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum