Aktuelle Mitteilungen

Auf eine Reise zu den Gefühlsplaneten

Auf eine Reise zu den Gefühlsplaneten

begaben sich Religionslehrer*innen und entdeckten Gefühle als Zugänge zu biblischen Geschichten.Mit Hilfe der Sozial- und Theaterpädagogin Sylvia Mansel – sie ist bei der Creativen Kirche in Witten für den Bereich Kindermusical zuständig – erprobten die Teilnehmer*innen in kleinen Übungen wie es sich anfühlt wütend, fröhlich oder stolz zu sein. Die Emotionen biblischer Geschichten, vom verlorenen Schaf bis zur Passionsgeschichte, wurden herausgearbeitet und methodisch für den eigenen...Auf eine Reise zu den Gefühlsplaneten

Ziemlich beste Freunde

Beziehungen im inklusiven Unterricht knüpfen

Ziemlich beste Freunde

Inklusion ist ein wichtiges Thema. Aber ... Es ist schwer Freunde und Freundinnen zu finden. Es ist nicht leicht Beziehungen zu knüpfen. Was kann der Religionsunterricht in diesen Situationen und Fragen leisten? Dr. Sascha Flüchter nähert sich diesen Fragen an und macht die Problematik in seinem Vortrag bewußt. zum download des Vortrags kommen Sie hierZiemlich beste Freunde

Wir geben der Flucht ein Gesicht

Wir geben der Flucht ein Gesicht

Ein interessantes Schulprojekt zum Thema "Flucht" hat eine Gruppe von SchülerInnen vorgestellt. Dankenswerter Weise stellt uns die Schule ihre Präsentation zur Verfügung. Die Präsentation finden Sie hierWir geben der Flucht ein Gesicht

Kirche hat eine Seele

Das rote Sofa

Kirche hat eine Seele

Prof. Dr. Bert Roebben ist der erste Gast auf dem "Roten Sofa". Dieses Format ist neu auf dem Stand der Kirchen. Täglich stellt sich eine Person zu einem Interview. Prof. Roebben steht Rede und Antwort zur Frage nach der Bedeutung der Seele in der Religion. Seines Erachtens ist das Fach "Religion" ein theoretisches, aber genauso ein solches, dass sich mit der Praxis beschäftigt. Es kann aus seiner Sicht nicht sein, dass man die wichtigen Fragen der Religion nur...Kirche hat eine Seele

Der Körper im Fokus der Aufmerksamkeit.

Patrik Dzambo, Uni Bochum

Der Körper im Fokus der Aufmerksamkeit.

Beinahe jede fünfte Person in Deutschland trägt ein Tattoo. Was ist der Reiz, was die Aussage? In einem interessanten Vortrag zeigt P. Dzambo die religiösen Dimensionen und die seelischen Tragweiten von Tattoos auf. Den Vortrag können Sie hier herunterladen.Der Körper im Fokus der Aufmerksamkeit.

Was für ein Vertrauen

Ein Bausteineheft mit Unterrichtsmaterialien zum Thema des Kirchentages.

Zum Download geht es hier

Gmeindepädagischer Studientag

© Bild in Lizenz von Krasimira Nevenova | stock.adobe.com

EINLADUNG

Flüchtlingskrise?!

Gemeindepädagogischer Studientag 2019
Gemeindepädagogik in Zeiten von Flucht und Zuwanderung

Montag, 20.05.2019
von 10 Uhr bis 18 Uhr
Tagungs- und Gästehaus
Godesberg des CJD, Bonn

Alle weiteren Informationen erhalten Sie hier im Flyer

Schulinterne Lehrerfortbildung

Weitere Informationen erhalten Sie hier...

 
 
 
 
Pädagogisches Institut der EKvW
 

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum