Aktuelle Mitteilungen

Christliche Freiheit achtet auch die Freiheit der anderen

Evangelische Kirchen in NRW eröffnen Jahr der Toleranz 2013 / Minister Schneider kündigt Konzept gegen Armut und soziale Ausgrenzung an

Christliche Freiheit achtet auch die Freiheit der anderen

Der lippische Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann, der designierte Präses der EKir Manfred Rekowski, die westfälische Präses Annette Kurschus, NRW-Minister Guntram Schneider und Prof. Michael Weinrich (Bochum) eröffneten gemeinsam das Jahr der Toleranz. Foto: EKvWNRW/SCHWERTE - In den drei evangelischen Landeskirchen in Nordrhein-Westfalen steht 2013 das Thema Toleranz besonders im Mittelpunkt. Die westfälische Präses Annette Kurschus eröffnete das Jahr der Toleranz 2013 am Montag...Christliche Freiheit achtet auch die Freiheit der anderen

Inklusion ist die Umsetzung eines Menschenrechts.

Inklusive Bildung als evangelische Verantwortung - Fachtagung der EKD und des Comenius-Instituts - In Hofgeismar 31.01. – 01.02.2013

Inklusion ist die Umsetzung eines Menschenrechts.

mehr unter aktuelle Themen und Berichte Inklusion ist nicht mehr eine Frage des „Ob“, sondern nur noch eine Frage des „Wie“. Das ist allgemeiner Konsens unter den aus ganz Deutschland angereisten Vertretern der ev. Kirche auf der Fachtagung „Inklusive Bildung als evangelische Verantwortung“ in Hofgeismar.Mit großer Freude hat Peter Wachtel, Leiter der Arbeitsgruppe zur sonderpädagogischen Förderung...Inklusion ist die Umsetzung eines Menschenrechts.

Höchste Wertschätzung und Vorbildfunktion

„Familie heute“ – Dr. Remi Stork hält Vortrag auf der Klausurtagung der SchulreferentInnen mit dem Pädagogischen Institut der EKvW

Höchste Wertschätzung und Vorbildfunktion

26. Januar 2013 download des Vortrags Die Familie genießt höchste Wertschätzung in der Gesellschaft und Eltern sind große Vorbilder für ihre Kinder. Mit diesen beiden erstaunlichen Ergebnissen aus Umfragen und Sozialstudien stieg Dr. Remi Stork von der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe in seinen Vortrag „Familien heute“ - Impulse zu Fragen der Familie anlässlich der Hauptvorlage für die Landessynode 2012 ein. Die...Höchste Wertschätzung und Vorbildfunktion

Vorbereitungen für westfälischen Konfi-Cup 2013 auf vollen Touren

Kreiskirchlicher Konfi-Cup Wittgenstein mit 22 Mannschaften

Vorbereitungen für westfälischen Konfi-Cup 2013 auf vollen Touren

Zur Zeit laufen die Vorbereitungen für den westfalenweiten Konfi-Cup 2013 am Samstag, dem 16.03.2013 in den Hallen des Schulzentrums Kamen auf vollen Touren. Bisher liegen Meldungen aus 13 Kirchenkreisen vor, die sich am Turnier in Kamen beteiligen werden. „Noch sind Meldungen für die Teilnahme in Kamen möglich.“, sagt Pfr. Thomas Böhme-Lischewski, einer der Organisatoren des westfalenweiten Turniers.Einen besonderen Vorlauf zum EKvW-Cup gab es am vergangenen Freitag im Kirchenkreis...Vorbereitungen für westfälischen Konfi-Cup 2013 auf vollen Touren

Vater, Sohn und Heiliger Geist? oder: Hauptsache authentisch

Studientag der TU Dortmund und des PI Villigst

Vater, Sohn und Heiliger Geist? oder: Hauptsache authentisch

23. Januar 2013.  Jeder Gottesdienst beginnt im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Jede Taufe wird im Namen des dreieinigen Gottes vollzogen und im Glaubensbekenntnis bekennen wir Christen unseren Glauben an den dreifaltigen Gott. Und dennoch ist die Trinität Gottes uns ein Geheimnis.Auf einem gemeinsamen Studientag der theologischen Fakultät Dortmund und des Pädagogischen Instituts der EKvW wurde das Abenteuer unternommen sich theologisch und praktisch der...Vater, Sohn und Heiliger Geist? oder: Hauptsache authentisch

Abiturpreis 2017

Das Pädagogische Institut stiftet seit vielen Jahren einen Buchreis für hervorragende Abiturleistungen
im Fach Evangelische Religion.

Schülerinnen und Schüler, die im Abitur in diesem Fach (Leistungskurs oder 3./4. Abiturfach) 14 oder 15 Punkte erzielt haben, werden auf Vorschlag der Fachschaft Religion an Ihrer Schule mit einem Buchpreis ausgezeichnet. Das PI sendet Ihrer Schule Bücher und Urkunden zu, die dann in einem feierlichen Rahmen an die Abiturienten überreicht werden.

Wir bitten die Schulen in diesen Fällen um eine schriftliche Benachrichtigung an Frau Probst (petra.probst@pi-villigst.de). Ein Meldeformular finden Sie hier.

Bitte denken Sie daran, Frau Probst so schnell wie möglich den / die Abiturienten zu benennen, damit der / die Buchpreis(e) rechtzeitig zur Abiturfeier bei Ihnen ankommen.

Schulinterne Lehrerfortbildung

Weitere Informationen erhalten Sie hier...

 
 
 
 
Pädagogisches Institut der EKvW
 

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum