Andreas Nicht als Dozent des PI in den Ruhestand verabschiedet

Im Anschluss an eine Tagung über "Humor und Kreativität" wurde der PI Dozent Andreas Nicht mit einem Gottesdienst von Landeskirchenrat Fred Sobiech in den Ruhestand verabschiedet.

18 Jahre war Andreas Nicht als Pädagoge und Lehrer im PI zuständig für die Förderschulen und somit auch für die Fragen der Inklusion. Er begleitete die Fachleiter*innen pädagogisch und hatte viele zusätzliche Funktionen. Darüber hinaus war Andreas Nicht ein Dozent, der viele kreative Impulse und Methoden für den Religionsunterricht entwickelt und vermittelt hat.

Darum konnte der Titel seiner Abschiedstagung nicht besser gewählt werden. Viele Wegbegleiterinnen und jahrelange Mitstreiter in den theologischen didaktischen Fragen waren gekommen, um sich zu verabschieden.

Das Kollegium und die Mitarbeitenden des PI´s wünschen Andreas Nicht einen erfüllten Ruhestand und Gottes begleitenden Segen.


 
 
 
 
Andreas Nicht als Dozent des PI in den Ruhestand verabschiedet
 

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum