Ich bin wer?!?

Siebte SchAka – Akademie für Schülerinnen und Schüler in Villigst

Bei der diesjährigen SchAka in Schwerte/Villigst suchten am vergangenen Wochenende rund 39 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland nach Antworten auf Fragen wie „Ich bin wer?! Wer bin ich eigentlich? Wie bin ich? Geht das nicht noch besser?“.

Bereits zum siebten Mal fand die Veranstaltung, die das Evangelische Studienwerk gemeinsam mit dem Pädagogischen Institut der Evangelischen Kirche von Westfalen und dem Bund evangelischer Religionslehrerinnen und -lehrer an Gymnasien und Gesamtschulen in Westfalen und Lippe organisiert, statt. Ziel ist es, Oberstufenschülerinnen und -schüler aus verschiedenen Schulen Deutschlands als Gegengewicht zum sehr eng strukturierten Schulalltag für ein Wochenende zur gemeinsamen Auseinandersetzung mit einem persönlich relevanten Thema zu animieren und Einblicke in universitäres Arbeiten zu ermöglichen: „Bei der Schaka konnte ich das erste Mal in langer Zeit wirklich abschalten und einfach mal was anders erleben außerhalb des Schulalltages“, so eine Teilnehmerin: „Ich hatte die Chance, mich selbst neu zu entdecken”.
„Ich bin wer?! Wer bin ich eigentlich? Wie bin ich? Geht das nicht noch besser?“ sind nur einige Fragen, die jeden einmal im Leben beschäftigen. Ganz wichtig in diesem Zusammenhang: die eigene Stimme. Doch was ist das, eine innere Stimme? Wann und wofür möchte ich meine Stimme erheben und mich einsetzen? Wie finde ich überhaupt diese innere Stimme? Die Schülerinnen und Schüler begaben sich während des gemeinsamen Wochenendes auf die Suche nach Antworten und lernten, die eigene Stimme zu hören und den Mut zu fassen, ihr zu folgen.

In verschiedenen Theorieseminaren konnten die Teilnehmenden Uniluft schnuppern – mit Themen von „Chaos im Kopf - Dynamik von neuronalen Netzen“ aus den Neurowissenschaften, „Ich und die "Lage der Nation". Das Wahljahr 2017“ (European Studies) über „Ich und meine Freiheit“ (Philosophie) bis hin zu „Ich in der Welt“ (Sozialpolitik). Ein Schüler resümierte: „Ich fand die Workshops wirklich spannend und vor allem reich an Infos, die mich überzeugt haben, neue Bereiche wie Politik einfach auszuprobieren“. Bei den Seminaren habe ich zum ersten Mal reflektiert, welche Rolle ich in dieser Welt habe, in welchem Verhältnis ich mit meiner Umgebung stehe“. Eine andere Schülerin fand: „Durch die Workshops konnte ich Uniluft schnuppern und mir einfach vorstellen, dass ich für ein paar Stunden Student bin“. Eher erlebnisorientiert und praktisch angelegt waren die Workshops am Nachmittag zu spirituellen Erfahrungen wie im Gebetsgarten oder beim Workshop „1000 Gesichter – Improtheater“, Musikangeboten oder einem Yoga-Workshop.

Zum Abschluss gab es einen breitgefächerten Markt der Möglichkeiten, bei dem die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit nutzten, mit Studierenden und Praktikerinnen und Praktikern aus verschiedenen Fachrichtungen über Themen wie Studienfachwahl und -finanzierung, Berufsfelder, das evangelische Profil im Berufsalltag und Auslandsaufenthalte ins Gespräch zu kommen und auch das Evangelische Studienwerk näher kennenzulernen. „Die Fragen, die Schülerinnen und Schüler in diesem Alter beschäftigen, möchten wir auch aus Perspektive der evangelischen Begabtenförderung in den Blick nehmen“, so Studienwerksleiterin Friederike Faß. Das Evangelische Studienwerk bietet mit seinen Stipendien und einem vielfältigen Bildungs- und Begleitungsangebot finanzielle aber auch ideelle Unterstützung in der Phase des Studiums und beim Einstieg ins Berufsleben an.

Abgerundet wurde das Wochenende durch ein vielseitiges und kreatives Freizeitprogramm. Die Stimmung auf dem Gelände von Haus Villigst war geprägt von Offenheit und Neugier: die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tauschten sich aus und diskutierten auch kontrovers: „Obwohl wir verschiedene Menschen waren, sind wir alle trotz unserer Unterschiede zusammengekommen“, sagte eine Teilnehmerin abschließend.

Alle Fotos: Evangelisches Studienwerk e.V.


 
 
 
 
Ich bin wer?!?
 

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum