Kunst und Religionsunterricht – Erkundungen im Museum

Neigungsfachkurs besucht Museum Ludwig in Köln

Zwischen Kunst und christlicher Religion bestand immer schon ein Spannungsverhältnis . Angefangen mit dem Bilderverbot, über kirchliche Auftragskunst, kritischer Auseinandersetzung von Bildern der Kunst mit religiösen Inhalten bis hin zur Vereinnahmung von Bildern in einseitiger Form für den Religions8unterricht. Dabei kann es sehr bereichernd sein, wenn sich beide aufeinander zu bewegen, sich gegenseitig ernst nehmen und so einen facettenreichen Blick auf das Leben ermöglichen.

Im Rahmen der Neigungsfachausbildung, eines Kurses zur Erlangung der kirchlichen Unterrichtserlaubnis für evangelischen Religionsunterricht setzten sich die Teilnehmenden im Rahmen eines Besuches des Museum Ludwig in Köln mit dieser Thematik auseinander.

Kunsthistorische Informationen, eigene Zugänge und der intensive Austausch miteinander führten zu einem differenzierten Verständnis zum Einsatz von Bildern der Kunst im Religionsunterricht und zur Entwicklung von konkreten unterrichtlichen Ideen bzw. zu bildkommentierenden Texten. 


 
 
 
 
Kunst und Religionsunterricht – Erkundungen im Museum
 

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum