Mit Elan und Freude

Religion als zusätzliches Unterrichtsfach

Am 24.08.2012 haben 30 Lehrerinnen und Lehrer aus dem Rheinland, Lippe und Westfalen eine Weiterbildungsqualifizierung zum Religionslehrkraft im Pädagogischen Institut in Villigst begonnen.
Die Qualifizierung umfasst 320 Semsterwochenstunden und dauert bis zum Sommer 2013. Ein gehöriges Programm mit vielen Seminarinhalten liegt vor den Teilnehmenden. Gerne wollen sie sich den Herausforderungen des Alten und Neuen Testaments, der Systematischen Theologie und Religionspädaogik stellen. Kirchen- und Theologiegeschichte, Ethik, Ökumenik und Anthropologie gehören ebenfalls zum Lehrplan.
In wöchentlich stattfindenden Studienzirkeln in Dortmund und Herford sowie Blockseminaren in Haus Villigst studieren und erproben die Lehrkräfte religionspädagogische Methoden und theologische Inhalte. Vielleicht freuen sich nach diesem Auftaktwochenende die ersten schon auf den 08. Juni 2013. Dann wird in St. Marien in Dortmund ein Vokationsgottesdienst gefeiert und sie dürfen in der Schule ev. Religionsunterricht erteilen. Davor aber liegt viel Arbeit und Lerneinsatz. Ein Unterrichtsbesuch mit anschließendem Beratungsgespräch sowie ein 30minütiges Kolloquium schließen die Ausbildung ab.
Seit 2002 hat das Pädagogische Institut der EKvW mit dieser Maßnahme unter der Leitung von Dr. Elke Jüngling ca. 400 zusätzliche Religionslehrkräfte qualifizieren können



 
 
 
 
Mit Elan und Freude
 

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum