Villigster Berufschultag 2019 in Haus Villigst



In gemeinsamer Verantwortung des Pädagogischen Instituts und des VRB (Verband evangelischer Religionslehrkräfte an berufsbildenden Schulen in Rheinland, Westfalen und Lippe e.V.) fand in Haus Villigst der Brufsschultag 2019 statt. Fächerübergreifend folgten ca. 130 Lehrkräfte an Berufskollegs der Einladung unter den Thema: „Wenn die Hand zuckt“ - Schlagen, beleidigen, posten … Gewaltsituationen am Berufskolleg.

Der Tag verstand sich als Auftaktveranstaltung, die viele Möglichkeiten der Weiterarbeit in die Schule hinein bot. An eine musikalische Performance von  Martin Rietsch alias „2schneidig“ schloss sich mit dem Vortrag der Hauptreferentin Frau Dr. Jana Schrage ein interaktiver Impuls  zu dem Thema Stärke statt Macht an.
In den zwei Workshop-Runden wurde anschließend engagiert weitergearbeitet mit verschiedenen Akzentsetzungen:
Deeskalationsstrategien, Biblisch-theologische Perspektiven, Entwicklung von Lernsituationen zum Thema, Methoden zum Thema, interaktiver Workshop Schulprojekte und Strategien zum  Umgang mit rassistischen Äußerungen im Unterricht.

Die Teilnehmer*innen haben zu dem ernsten Thema sehr engagiert gearbeitet und es war ein großer wechselseitiger Austausch wahrnehmbar.
Am Ende dieses großen Tages haben wir uns alle - aber auch speziell Johan LaGro in seiner Funktion als Vorsitzenden des VRB  - mit einem Segenslied verabschiedet und den „Hut“ an seinen Nachfolger Matthias Grevel weitergereicht.       

Leitung: Johan La Gro, VRB-Vorsitzender & Christine Schuch, PI Villigst




 
 
 
 
Villigster Berufschultag 2019 in Haus Villigst
 

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum