Pädagogisches Institut der Evangelischen Kirche von Westfalen

Kassenanerkannte Ausbildung zur/m Entspannungspädagog*in für die Arbeit mit Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern

„So gehe ich wieder gern zur Schule!“

Als Entspannungspädagog*in in der Schule tätig werden.

Schule ist zum Lernen da!
Ganz entscheidend für den Lernerfolg ist der Wechsel von Anspannungs- und Entspannungsphasen.
Die meisten Lehrkräfte spüren i. d. R. sehr genau, wann ihre Schüler*innen kribbelig und unruhig werden und sich nicht mehr konzentrieren können. Doch oft fehlt es dann am Instrumentarium, um diese Entspannungsphasen professionell anleiten zu können.
Auch die rasche Zunahme von Wahrnehmungsstörungen / AD(H)S bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ist ein Hinweis darauf, dass (Selbst-)Wahrnehmungs- und Entspannungsangebote im Kontext von Schule und Unterricht zum festen Inventar gehören sollten.

Die Referenten:
Hans Joachim Beutler
Ruf: 0171 4912781 oder 02335/6844128
Mail: jb@bk-dv.de

Dr. Meinfried Jetzschke
Ruf: 02371 797941
Mail: dr.meinfried@jetzschke.de

Marco Sorg
Ruf: 02304 755 168
Mail: marco.sorg@pi-villigst.de

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum