Pädagogisches Institut der Evangelischen Kirche von Westfalen

Aktuelle Mitteilungen

Neuer Neigungsfachkurs Evangelische Religionslehre 2017/18 gestartet

Im PI beginnt ein neuer Ausbildungskurs

Neuer Neigungsfachkurs Evangelische Religionslehre 2017/18 gestartet

13 Lehrerinnen an Grund- und Förderschulen begannen am 02.10.2017 den Neigungsfachkurs Evangelische Religionslehre. Bisher unterrichteten sie bereits Religionsunterricht, weil an ihren Schulen Religionslehrer*innenmangel besteht, nun können sie die unbefristete kirchliche Befähigung dazu erwerben. Der Kurs erstreckt sich über ein Schuljahr und umfasst insgesamt 160 Unterrichtsstunden.Die erste Kurswoche, die schwerpunktmäßig das Alte Testament zum Inhalt hatte,  löste ein...Neuer Neigungsfachkurs Evangelische Religionslehre 2017/18 gestartet

Auf den Spuren des (Vor-) Reformators Jan Hus in Prag

Eine Tagung für Fachleiter*innen für evangelische Religionslehre in NRW von PTI Bonn und PI Villigst

Auf den Spuren des (Vor-) Reformators Jan Hus in Prag

2017 – das Jahr der Reformation. In Deutschland fokussiert sich alles auf Martin Luther, 500 Jahre Reformation ist das Motto. Darüber wird oft vergessen, dass der letztlich erfolgreichen Reformation andere reformatorische Bestrebungen vorausgingen. An dieser Stelle ist insbesondere Jan Hus zu nennen. Jan Hus, ein bekannter reformatorischer Prediger in Prag, der sich 1415 (also vor 600 Jahren) auf dem Konstanzer Konzil rechtfertigen musste und letztlich dort auf dem Scheiterhaufen verbrannt...Auf den Spuren des (Vor-) Reformators Jan Hus in Prag

Bildung braucht Religion – Religion braucht Bildung.

4. Tag für Lehrerinnen und Lehrer Lehrertag: Schulministerin Gebauer lobt konfessionell-kooperativen Religionsunterricht

Bildung braucht Religion – Religion braucht Bildung.

Den Glauben nicht in Hinterköpfe und Hinterhöfe verbannen Weil Religion eine starke soziale und kulturelle Kraft ist, hat sie im weltanschaulich neutralen Staat und damit auch in staatlichen Schulen einen selbstverständlichen Platz, betonte Präses Annette Kurschus am Freitag (29.9.) in Dortmund.»Wer den Glauben privatisiert, ignoriert systematisch einen gesellschaftlichen Faktor ersten Ranges, verbannt ihn in Hinterköpfe oder Hinterhöfe und lässt ihn dort mit sich allein«, sagte...Bildung braucht Religion – Religion braucht Bildung.

Digital unterrichten in einer Digitalen Welt

Materialien zu den Workshops

Digital unterrichten in einer Digitalen Welt

Der Digitalität in der Welt können wir nicht ausweichen, wir können sie aber in den Alltag unserer Schulen zum Lernen integrieren. Dankenswerter Weise haben uns alle Referentinnen und Referenten Ihre Vorträge überlassen. Bitte machen Sie Gebrauch davon.Mit Ihrem Impulsvortrag hat Lisa Rosa aus Hamburg das Forum: Digitales Lernen eingeleitet.Wie verändert sich Lernen in der digitalen Gesellschaft und was bedeutet das für Schule und Unterricht? Digital unterrichten in einer Digitalen Welt

Podiumsdiskussion am Tag für Lehrerinnen und Lehrer

Judith Könemann, Rudolf Englert, Christian Grethlein und Mouhanad Khorchide diskutieren miteinander

Podiumsdiskussion am Tag für Lehrerinnen und Lehrer

In der Reinoldikirche haben sich eine Professorin und drei Professoren zu einer Podiumsdiskussion unter Leitung von Rainer Timmer im Rahmen des Tages für Lehrerinnen und Lehrer zusammengefunden. "Religion braucht Bildung und Bildung braucht Religion" war das Thema. Hier einige kurze Anmerkungen aus dem Verlauf der Diskussion für Sie zusammengestellt: Englert:„Schulseelsorge ist segensreich für die Kultur einer Schule.“„Auch ein konfessionell-kooperativer RU sollte...Podiumsdiskussion am Tag für Lehrerinnen und Lehrer

Treffer 1 bis 5 von 239
<< Erste < zurück Page 1 Page 2 Page 3 Page 4 Page 5 Page 6 Page 7 vor > Letzte >>

Schulinterne Lehrerfortbildung

Weitere Informationen erhalten Sie hier...

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum