Pädagogisches Institut der Evangelischen Kirche von Westfalen

Biblische Geschichten mit Jeux Dramatiques neu und lebendig erleben

Kurz vor den Weihnachtsferien erlebten insgesamt 25 Religionslehrerinnen und –lehrer unter der Leitung von Andreas Nicht, Katharina Thimm und Helga Ostrouchow mit Hilfe von Jeux Dramatiques, einer Form der Theaterpädagogik, verschiedene biblische Geschichten intensiv und tauschten sich darüber aus, wie diese Erfahrungen für den Religionsunterricht mit sehr heterogenen Gruppen und in verschiedenen Schulformen und –stufen fruchtbar gemacht werden können.

„Gefühle, die sonst nur verbal im Raum stehen, wurden sichtbar.“ „Diese biblischen Geschichten werden für mich immer mit unserem Spiel verbunden bleiben.“ „Ich habe viel von mir selbst erfahren.“ „Ich habe im Spiel das erlebt, was ich gerade brauchte.“ „Viele Erfahrungen, viele Impulse für mich und meinen Unterricht, aber auch meditative Impulse zur eigenen Entspannung.“ So einige Äußerungen von Teilnehmenden.


Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum