Pädagogisches Institut der Evangelischen Kirche von Westfalen

“Manchmal fühle ich mich wie ein zerbrochenes Gefäß – Mit Scherbenbildern das Leben gestalten“

Tagungsreihe: Kreatives Gestalten und Spiritualität

Mit der neuen Tagungsreihe „Kreatives Gestalten und Spiritualität“ will das Pädagogische Institut Lehrerinnen und Lehrer Gelegenheit geben sich mit kreativen Mitteln mit den großen Fragen des Lebens auseinanderzusetzen und Formen zu entwickeln, wie sie dies auch auf Schulleben und Religionsunterricht übertragen können.

In diesem Jahr hieß das Thema der Tagung: “Manchmal fühle ich mich wie ein zerbrochenes Gefäß – Mit Scherbenbildern das Leben gestalten“. Die Teilnehmerinnen gestalteten aus Gegenständen Bilder ihres Lebens, bearbeiteten konkrete Probleme bzw. erstellten ihren oder einen allgemeinen Lebensweg.

Es entstanden temporäre Gegenstandsbilder aber auch dauerhafte. Auf vorbereiteten Rahmen schufen die Teilnehmenden mittels Spachtelmasse „Scherbenbilder“. Zerbrochene Keramikgegenstände aber auch andere Dinge, die für die Teilnehmenden eine persönliche Bedeutung hatten, fanden ihren dauerhaften Platz im Bild.

„Jetzt kann ich Abschied nehmen und mit meinen Erinnerung leben“, „ich habe mein Leben neu geordnet“, „ich habe wieder neu zu mir gefunden“, „ich habe mein Leben und meine Beziehung zu Gott neu und anders wahrgenommen“, waren einige Äußerungen der Teilnehmerinnen.

Die Tagungsreihe wird vom 02.-04.10.2019 mit dem Thema „Lass meine Seele aufatmen – christliche Spiritualität in unterschiedlichen Kontexten erfahren“ fortgesetzt.


Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum