Der Kindergipfel der Evangelischen Jugend von Westfalen

Den Kindergipfel der Evangelischen Jugend von Westfalen gibt es seit 1999. Entstanden ist er aus dem Reform-Prozess "Ohne uns sieht eure Kirche alt aus", der den Perspektivwechsel in der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit (weg von: Erwachsene sagen, was Kinder und Jugendliche brauchen - hin zu: Kinder und Jugendliche sagen, was sie brauchen) aufnahm.

Seit dem hat der Kindergipfel die Aufgabe die Rechte und die Mitbestimmung von Kindern im kirchlichen Kontext - und darüber hinaus - zu stärken. 

Ausführliche Informationen rund um den Kindergipfel gibt es unter

Kindergipfel

Eine besondere Rolle spielt der Kindergipfel im Rahmen der Kampagne, weil dort 500 Kinder die Resolution unterzeichnet haben, die die Erwachsenen in der Kirche auffordert endlich etwas gegen die Armut von Kindern zu unternehmen (ausführlicheres zur Kinderresolution gibt es hier).

Damit war der Kindergipfel 2008 der Auftakt zur Kampagne "Lasst uns nicht hängen!".

 
 
 
 
Der Kindergipfel
 

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum