Prüfet alles - Das Beste behaltet!

3. Tag für Lehrerinnen und Lehrer in NRW
26. September 2014 in Dortmund

Hier die Bilder vom Tag.

Die Bilder des Tages

Annette Kurschus (Päses der EKvW)

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

wir gehen als Evangelische Kirche auf das Reformationsjubiläum 2017 zu und betonen, wie untrennbar unsere protestantische Geschichte mit dem Bemühen um Bildung für alle verbunden ist.

Alles zu prüfen und das Beste zu behalten, wozu der Glaube nach einem Vers des Apostels Paulus aufgefordert und befähigt ist (vgl. 1.Thessalonicher 5,21), setzt Kenntnisse und Maßstäbe voraus, vor allem aber Freiheit.

Evangelisches Bildungsverständnis basiert auf der befreienden Erfahrung des Glaubens, dass jeder Mensch ein wundervolles Geheimnis des Schöpfers und unendlich wertvoll ist. Dieses Bildungsverständnis lässt sich nicht reduzieren auf Ausbildung und beinhaltet mehr als das Erlernen von Fähigkeiten und Fertigkeiten. Darum darf schulische Bildung nicht allein an der effizienten Gewinnung akademischer Arbeitskräfte gemessen werden. Entscheidender Ausgangspunkt für Bildung ist das Wunder des Geschöpfseins.

Entsprechend ist auch der Religionsunterricht an unseren Schulen keine bloße Vermittlung von Faktenwissen: Er stellt sich dem Diskurs über das Woher und Wohin unseres Menschseins, und er fragt nach der Rationalität des Glaubens und den Konsequenzen für unser tägliches Leben.

Ich bin dankbar dafür, dass Lehrerinnen und Lehrer sich auf diesem weiten Feld engagieren, und das mit einem hohen persönlichen Einsatz.

Die Evangelische Kirche von Westfalen bietet in Kooperation mit der Evangelischen Kirche im Rheinland mit dem dritten Tag für Lehrerinnen und Lehrer ein Forum an, um sich dem Diskurs rund um das Thema Bildung zu stellen. Die Veranstaltungen dieses Tages bieten ein breites Spektrum für den Austausch und die persönliche Fortbildung. Ein großes Anliegen ist uns dabei die Würdigung Ihrer Arbeit.

Uns liegt am Gespräch mit Ihnen, und wir freuen uns darauf. Seien Sie herzlich willkommen!

Ihre Annette Kurschus
Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen

Anmeldung

Das Anmeldeformular wird heruntergeladen und im Downloadspeicher Ihres Computers automatisch gespeichert. Von dort können Sie es aufrufen.

Anmeldeformular für den 3. Tag für Lehrerinnen und Lehrer

Tagesablauf

Reinoldikirche:

9.30 Uhr
Eröffnung, Begrüßung und Andacht

10.00 Uhr
Hauptvortag Margot Käßmann

11.15 Uhr
Podium I   
Die Zukunft des RU an der Schule

Marienkirche:


Podium II
Welche Lehrer brauchen wir in der Zukunft?

Berswordt-Halle:


• Markt der Möglichkeiten (Stände, Angebote, Beratung)
• Zukunftswerkstatt Schule

Im Reinoldinum und in der Berswordt-Halle gibt es ab 12.30 Uhr die Gelegenheit zum Mittagessen.

Diverse Standorte:

13.30 Uhr
Foren und Workshops

• Schülerinnen und Schüler im 21. Jahrhundert
• Lehrerberuf heute
• Religionsunterricht mit Profil
• Schule und Erziehung
• Schulseelsorge und Spiritualität
• Schule und Kirche

16.00 Uhr
Kultur und Kabarett in St. Reinoldi

16.30 Uhr
Schlussgottesdienst in St. Reinoldi

 
 
 
 
Lehrertag 2014
 

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum