Schöne Sommerzeit

Erfolgreicher Abschluss des Zertifikatskurses „Evangelische Religionslehre“

Acht Lehrerinnen und zwei Lehrer wurden voziert

Am 11. und 12. September 2020 ging es los: Zehn Lehrkräfte starteten zusammen mit Dr. Jens Dechow (Schulreferat Münster), Dr. Thorsten Jacobi (Schulreferat Steinfurt-Coesfeld-Borken und Tecklenburg) und Ralf Fischer (PI Villigst) den Zertifikatskurs „Evangelische Religionslehre“.
Sieben Blockseminare, 25 Sitzungen des Studienzirkels im Schulreferat Münster, Unterrichtsbesuche, ein Kolloquium und die Vokation im Kreis der Kolleginnen und Kollegen und Angehörigen und Freunde – so war die Planung. Und dann kam der nächste Lockdown. Online-Lernen war angesagt, auch im Z-Kurs.

Mit viel Engagement und Einsatzbereitschaft auf allen Seiten konnte das Konzept erfolgreich umgearbeitet, den sich immer wieder ändernden Rahmenbedingungen angepasst und trotz aller Herausforderungen durchgeführt werden. Und kaum zu glauben: Am Ende fand als Präsenz-Veranstaltung – wenn auch im kleinen Kreis – der Block zur Vokation mit dem Gottesdienst in Haus Villigst statt.

Davor aber standen viele Stunden am Bildschirm in den Online-Veranstaltungen, Auseinandersetzungen mit Fragen der evangelischen Religion und des eigenen Glaubens, theoretische Erschließung von Unterrichtsinhalten und das Erproben kreativer Vermittlungsformen. Was funktioniert online, was eher präsent im Klassenraum? Was sind unsere Fragen und was eher die Fragen der Schülerinnen und Schüler? Wie kann in der heutigen Gesellschaft und besonders in der Schule „Evangelische Religionslehre“ so vertreten werden, dass es die Lebenskonzepte der Schülerinnen und Schüler stärkt und auch die Entwicklung der Schule vorantreibt? Und wie kann eine mehrere tausend Jahre alte Botschaft überhaupt heute noch Relevanz beanspruchen?

Auch wenn es oft anstrengend war, auch wenn viele Arbeitsstunden investiert werden mussten, am Ende stand ein erleichterter und dankbarer Rückblick: Zusammen haben wir viel geschafft! Gemeinsam wurde der Gottesdienst vorbereitet und gefeiert: „Lasst Gottes Licht durch euch scheinen in der Welt.“, war das von den Teilnehmenden erarbeitete Thema. Zum Zertifikat und zur Vokationsurkunde kam nun der persönliche Zuspruch des Segens Gottes. Und danach trafen sich alle noch einmal zum gemeinsamen Kaffeetrinken.

Zurück