Erholsame Sommerferien!

„... aber die Liebe ist die größte unter ihnen.“

Ulrich Walter wurde nach 27 Jahren im Pädagogischen Institut in den Ruhestand verabschiedet

Für Ulrich Walter, die Kolleg*innen des Pädagogischen Instituts und viele Gäste war der 14. Mai ein ganz besonderer Tag: Nach mehr als 27 Jahren im Pädagogischen Institut wurde Pfarrer Ulrich Walter von Landeskirchenrat Prof. Rainer Timmer und vielen Weggefährt*innen in den Ruhestand verabschiedet.

Von 1988 bis 1995 war Ulrich Walter Kindergottesdienstpfarrer der EKvW im Pädagogischen Institut. Nach sieben Jahren als theologischer Sekretär des Gesamtverbandes für Kindergottesdienst in der EKD – der längste Titel mit der geringsten institutionellen Macht, wie er augenzwinkernd anmerkte – kehrte er im Jahr 2002 mit neuen Aufgaben an das PI zurück. Von diesem Zeitpunkt an war Ulrich Walter für die Fort- und Weiterbildung und Beratung von Religionslehrer*innen in Grundschulen und Erzieher*innen in evangelischen Kindertageseinrichtungen zuständig.

Unzählige Erzieher*innen und Religionslehrer*innen haben Veranstaltungen von ihm besucht und viele Ideen für die Praxis mitgenommen. Der „Schöpfungskreis“, das „Friedenskreuz“ und das Erzählen von biblischen Geschichten mit dem Zollstock sind nur einige Beispiele seines kreativen Wirkens. Tausenden Kindern wurde durch Ulrich Walters Ideen ermöglicht, biblischen Geschichten mit „Kopf, Herz und Hand“ ganzheitlich zu erleben.

Der Gottesdienst stand unter dem biblischen Wort „... aber die Liebe ist die größte unter ihnen.“ (1. Kor 13, 13). Damit brachte Ulrich Walter noch einmal nachdrücklich zum Ausdruck, dass das Fundament jeder pädagogischen Arbeit ein „liebevoller Blick“ für die Menschen ist. Zahlreiche gute Wünsche, Erinnerungen und musikalische Beiträge von Kolleg*innen, Freund*innen und Weggefährt*innen rundeten den Tag ab.

Das gesamte Team des PI wünscht „Uli“ für seinen Ruhestand alles Gute und Gottes reichen Segen!

Zurück
Datum: 15.06.2022