Wunderschöne Herbstferien

Gemeinsam Schritte wagen

Zwanzig Lehrkräfte feiern mit einem Gottesdienst den Abschluss ihrer Weiterqualifizierung

Am 4. Juni 2022 war es endlich so weit: zwanzig Lehrkräfte von Grund- und Förderschulen wurden in der Kapelle von Haus Villigst in einem Vokationsgottesdienst mit der Erteilung des Faches Evangelische Religionslehre beauftragt. Unter der Leitung von Ralf Fischer, Sabine Grünschläger-Brenneke und Ulrich Walter hatten sie seit November 2021 an einem umfangreichen Weiterbildungsprogramm des Pädagogischen Instituts der Evangelischen Kirche von Westfalen teilgenommen. Trotz aller organisatorischer Schwierigkeiten in Zeiten von Covid 19 und Unwettern haben alle Teilnehmenden den Kurs mit einer Hausarbeit und einem Kolloquium erfolgreich abgeschlossen. Ab sofort dürfen diese Lehrer*innen an ihren Schulen offiziell Evangelische Religionslehre unterrichten.

Die Teilnehmer*innen schätzten besonders die gute Gemeinschaft und das wertschätzende Miteinander im Kurs, denn so konnte trotz aller Verschiedenheit eine gute Lernatmosphäre entstehen. Das Nachdenken über den eigenen Glauben war für viele eine wertvolle Erfahrung. Alle fühlen sich nun dank der theoretischen, didaktischen und praktischen Impulse gut zugerüstet für die eigenen Schritte im Religionsunterricht und hätten gerne eine Fortsetzung.

Auch die Kursleitung freut sich über die neuen engagierten Religionslehrer*innen und wünscht Gottes Segen für die neue Aufgabe.

Ralf Fischer, Sabine Grünschläger-Brenneke und Ulrich Walter

 

Diese Weiterbildung ist Teil eines Programms, mit dem die Evangelische Kirche von Westfalen sich an der Aufgabe beteiligt, dem akuten Lehrkräftemangel im Fach Evangelische Religionslehre entgegenzuwirken.

Zurück
Datum: 13.06.2022