Neigungsfachkurs für das Fach Evangelische Religionslehre

Neigungsfachkurs

Weiterbildung für Lehrer*innen an Grund- und Förderschulen

Ein Weiterbildungskurs des Pädagogischen Institutes für Lehrer*innen mit 1. und 2. Staatsprüfung für Grundschulen bzw. Primarstufe (unbefristet, in zu beantragenden Ausnahmen auch mit befristeter Anstellung) und Lehrer*innen und Fachlehrer* innen an Förderschulen, die das Fach Evangelische Religionslehre fachfremd erteilen. Über die Zulassung entscheidet das Landeskirchenamt.

In diesem Kurs werden grundlegende theologische, religionspädagogische und didaktische Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt.
Er gibt Gelegenheit zum Erwerb der kirchlichen Unterrichtserlaubnis (Vokation) für den Religionsunterricht in einem Umfang von bis zu sechs Wochenstunden an der zugewiesenen Schule.

Der Kurs umfasst 160 Unterrichtsstunden.
Er gliedert sich in:

  • 2 Wochenseminare (Montag bis Freitag)
  • 2 Wochenendseminare
  • 6 Studientage
  • 1 Wochenendseminar zur Vokation (Donnerstag bis Samstag)

Voraussetzung für den Abschluss ist die Teilnahme an mindestens 80 % der Veranstaltungen, die Anfertigung eines Unterrichtsentwurfes auf der Grundlage einer erteilten Unterrichtseinheit, sowie ein Kolloquium.

Der nächste Kurs ist für das Schuljahr 2021/22 geplant.

 

Ulrich Walter

Dozent, Pfarrer

E-Mail schreiben
02304 755-164
 

Susanne Franz

Verwaltungsmitarbeiterin

E-Mail schreiben
02304 755-268