Vokation

Ansprechpartner: Rainer Timmer

Das Pädagogische Institut bietet jährlich zahlreiche zentrale (hauptsächlich in Haus Villigst) und regionale Vokationstagungen an, in denen Lehrerinnen und Lehrer die kirchliche Bevollmächtigung (Vokation) für die Erteilung des evangelischen Religionsunterrichts erwerben.

In Nordrhein-Westfalen ist die Vokation oder eine "Vorläufige Unterrichtserlaubnis" (die vom Landeskirchenamt für 4 Jahre erteilt wird) Voraussetzung, um evangelischen Religionsunterricht erteilen zu können. Die Vokation setzt die Teilnahme an einer fünftägigen Tagung voraus und erfolgt am Ende der Tagung in einem Gottesdienst. (Auf Wunsch der Betreffenden kann die Vokation auch im Gottesdienst der Heimatgemeinde durch den Superintendenten oder die Superintendentin vollzogen werden).

Es empfiehlt sich, sich frühzeitig zu einer der Vokationstagungen anzumelden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Evangelischen Landekirche von Westfalen mehr

Antragstellung:
Frau Otten, Landeskirchenamt Bielefeld, Tel.: 0521 594-365
oder per Email: Sekretariat_DG4@lka.ekvw.de

Zum Verfahren: Alle wichtigen Informationen finden Sie hier

Zur Anmeldung nach der Antragsstellung: Frau Franz
Schreiben Sie ihr eine Email (susanne.franz@pi-villigst.de).

Termine und Themen der Vokationstagungen 2017

Mo, 06.03.17
10:00 Uhr
bis Fr, 10.03.17
17:00 Uhr

Haus Villigst

120,00 €

Veranstaltung Nr.
1750011

 

Gott hat viele Gesichter

Gott der Schöpfer, Gott der leise Wind, Gott als Mensch in Jesus von Nazareth. Gott hat viele Facetten!

Kreativ und vielfältig werden Lehrerinnen und Lehrer ihre eigenen und biblischen Gottes Gesichter aufspüren und sie theologisch reflektieren. Sie werden Ideen und Impulse erhalten, wie sie die Vielfalt Gottes im RU praktisch erfahrbar machen können. Zudem lernen sie neue Medien umfangreich kennen.

Leitung:               Dirk Purz
                          
Dr. Elke Jüngling
                           Andreas Müller, Unna
Information:        02304 755 268

 

Mo, 20.03.17
10:00 Uhr
bis Fr, 24.03.17
17:00 Uhr

Evangelischer Kirchenkreis Münster,

40,00 €

Veranstaltung Nr.
1750061

 

Jona, Ruth, Maria und ich.
Biblische Personen im Dialog mit mir in meiner Rolle als Lehrerin und Lehrer

Thematisch wird die Begegnung mit verschiedenen ausgewählten biblischen Personen im Mittelpunkt der Tagung stehen. Dabei wird es darum gehen, persönliche Anknüpfungspunkte zu den eigenen Erfahrungen als Lehrerin und Lehrer zu finden. Diese werden wir in Beziehung setzen zu den Erfahrungen der biblischen Personen. Mit verschiedenen kreativen Methoden aus dem Bereich der der Spiel- und Theaterpädagogik, der Kunstpädagogik, dem kreativen Schreiben und dem Medium der Kurzfilme werden wir diesen Dialog gestalten. Daneben wird die Vorbereitung des Vokationsgottesdienstes  einen entsprechenden Raum finden.

Leitung:               Angelika Ludwig
                          
Dr. Jens Dechow, Münster
Information:        02304 755 268

 

Mo, 08.05.17
10:00 Uhr
bis Fr, 12.05.17
17:00 Uhr

Haus Villigst

120,00 €

Veranstaltung Nr.
1750021

 

"Sie sind klüger als wir glauben!"
Kinder- und jugendtheologische Zugänge zu biblischen Texten

Wer Kinder und Jugendliche als Auslegerinnen und Ausleger der Bibel ernst nimmt, handelt nicht nur gut reformatorisch, sondern eröffnet Wege zu effektivem Kompetenzerwerb. Diese Wege aufzuzeigen und methodisch zu reflektieren ist das Ziel der Tagung. Für interessante methodische Impulse steht dabei ein Besuch im Bibeldorf in Rietberg, für den unmittelbaren Praxisbezug die Arbeit an sehr konkreten Fallbeispielen aus dem Unterricht verschiedener Schulformen und Jahrgangsstufen.

Leitung:               Ralf Fischer
                          
Dr. Meinfried Jetzschke
Information:        02304 755 268

 

Mo, 26.06.17
10:00 Uhr
bis Fr, 30.06.17
17:00 Uhr

Haus Villigst

120,00 €

Veranstaltung Nr.
1750031

 

Religion: ein Fach, mein Fach!
Was uns der Religionsunterricht bedeutet

Der Religionsunterricht ist nicht einfach nur ein Fach unter vielen: neben dem Staat kommt auch die Kirche mit ins Spiel, das eigene Menschenbild und der persönliche Zugang zum Glauben sind von besonderer Bedeutung. Was macht dieses Fach zu meinem Fach? Unter dieser Leitfrage, soll der Religionsunterricht inhaltlich, (kirchen)politisch und theologisch reflektiert werden – sowie an einem Tag auf einem Pilgerweg meditativ angegangen werden.

Leitung:               Rainer Timmer
                          
Marco Sorg, Schwerte
Information:        02304 755 268

 

Mo, 09.10.17
10:00 Uhr
bis Fr, 13.10.17
17:00 Uhr

Schulreferat des Evangelischen Kirchenkreises Bielefeld

80,00 €

Veranstaltung Nr.
1750071

 

Was bedeutet eigentlich Christsein?
Figuren aus dem Johannesevangelium geben Impulse.

Regionale Vokationstagung für Lehrer/innen aus den Kirchenkreisen Bielefeld, Gütersloh und Hamm

Meist fragen Schülerinnen und Schüler nicht direkt nach der Bedeutung von Religion für ihr Leben. Aber was sie davon haben, möchten sie schon gern wissen. Das Johannesevangelium erzählt ausführlich davon, dass Menschen mit ihren Fragen und Herausforderungen Jesus begegnen und dass diese Begegnungen ihr Leben verändern. Damit geben sie Anregungen, über die eigene Biographie und die Rolle der Religion darin nachzudenken und ins Gespräch zu kommen. Dazu bietet die Tagung verschiedene methodische Zugänge und Hilfen für Entdeckungsreisen.

Leitung:              
Ralf Fischer
Dr. Michael Jürgen Korthaus, Hamm
Andrea Seils, Bielefeld
Information:        02304 755 268

 

Mo, 06.11.17
10:00 Uhr
bis Fr, 10.11.17
17:00 Uhr

Haus Villigst

120,00 €

Veranstaltung Nr.
1750041

 

Der Tod Jesu als Unfall in der Heilsgeschichte?

Das Kreuz und die Rede vom Tod und der Auferstehung Jesu steht im Mittelpunkt des christlichen Glaubens. Aber immer wieder stellt sich die Frage, ob diese Botschaft heute noch für Menschen zumutbar oder gar hilfreich ist. Die Tagung bietet Anregungen, sich mit biblischen und aktuellen Deutungen des Todes und der Auferstehung Jesu zu beschäftigen und methodische Impulse, um darüber mit Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen.

Leitung:               Ralf Fischer
                          
Dirk Purz
Information:        02304 755 268

 

Mo, 27.11.17
10:00 Uhr
bis Fr, 01.12.17
17:00 Uhr

Haus Villigst

120,00 €

Veranstaltung Nr.
1750051

 

Advent und Weihnachten im Religionsunterricht und Schulleben

In dieser Tagung unmittelbar vor Beginn der Adventszeit wollen wir die Weihnachtskrippe als eine Möglichkeit des Zugangs zur Advents- und Weihnachtszeit näher kennenlernen. Sie stellt eine geeignete Form dar, in die biblische Weihnachtsgeschichte zu führen und gleichzeitig die eigene Position in Bezug auf das Weihnachtsgeschehen zu bestimmen. Neben allgemeinen Zugängen zu Weihnachten stehen eine Exkursion zur diesjährigen Krippenausstellung Telgte sowie die eigene Auseinandersetzung mit Krippen und Krippenwegen im Mittelpunkt dieser Tagung.

Leitung:               Ulrich Walter
                          
Andreas Nicht
                           Dirk Purz
Information:        02304 755 268

 

 

Rainer Timmer

Leiter Pädagogisches Institut,
Pfarrer

Tel.: 02304 / 755 - 159
Email: rainer.timmer@pi-villigst.de

Verwaltung

Susanne Franz
Sekretärin

Tel.: 02304 / 755 - 268
Email: susanne.franz@pi-villigst.de

 
 
 
 
Vokation
 

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum