Vokation

Ansprechpartner: Rainer Timmer

Das Pädagogische Institut bietet jährlich zahlreiche zentrale (hauptsächlich in Haus Villigst) und regionale Vokationstagungen an, in denen Lehrerinnen und Lehrer die kirchliche Bevollmächtigung (Vokation) für die Erteilung des evangelischen Religionsunterrichts erwerben.

In Nordrhein-Westfalen ist die Vokation oder eine "Vorläufige Unterrichtserlaubnis" (die vom Landeskirchenamt für 4 Jahre erteilt wird) Voraussetzung, um evangelischen Religionsunterricht erteilen zu können. Die Vokation setzt die Teilnahme an einer fünftägigen Tagung voraus und erfolgt am Ende der Tagung in einem Gottesdienst. (Auf Wunsch der Betreffenden kann die Vokation auch im Gottesdienst der Heimatgemeinde durch den Superintendenten oder die Superintendentin vollzogen werden).

Es empfiehlt sich, sich frühzeitig zu einer der Vokationstagungen anzumelden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Evangelischen Landekirche von Westfalen mehr

Antragstellung:
Frau Otten, Landeskirchenamt Bielefeld, Tel.: 0521 594-365
oder per Email: Sekretariat_DG4@lka.ekvw.de

Zum Verfahren: Alle wichtigen Informationen finden Sie hier

Zur Anmeldung nach der Antragsstellung: Frau Gobs
Schreiben Sie ihr eine Email (daniela.gobs@pi-villigst.de).

Vokationstagungen 2016

Alles hat seine Zeit

In der Perspektive des Glaubens ist die Zeit, die wir haben, ein Geschenk. Das Nachdenken über die geschenkte Lebenszeit und unser persönlicher Umgang damit werden im Zentrum der Tagung stehen.

Die Veranstaltung wird auf der Nordseeinsel Langeoog stattfinden. An- und Abreise werden von den Teilnehmer(inne)n eigenständig organisiert und finanziert. Die Unterbringung wird vorwiegend in Doppelzimmern erfolgen.

Montag, den 19.09.16, ca. 18.00 Uhr bis Samstag,den 24.09.16, ca. 09.00 Uhr

Freizeit- und Tagungsstätte, Haus Meedland, der Bremischen Evangelischen Kirche, Gartenstr 3-11, Langeoog
Leitung:    Marco Sorg, Dr. Meinfried Jetzschke
Teilnahmebeitrag:  120,00 €
Veranstaltung Nr.: 1650061
Information:          02304 755 268
______________________________________________________

Ethik im Alltag und im Unterricht

Was sollen wir tun? Wie verhalten wir uns „richtig“ oder “gesellschaftskonform“ oder „christlich“? Unser privater Alltag und ebenso unser Berufsfeld Schule wimmeln nur so von ethischen Fragen, die wir verantwortungsvoll lösen müssen. Als Teildisziplin protestantischer  Theologie und Philosophie entzünden sich hier häufig die spannendsten unterrichtlichen Situationen. Gleichzeitig verlangt unsere Rolle als Religionslehrerin oder Religionslehrer eine ethische Haltung, die sich nicht  in unserem Religionsunterricht allein erschöpft.
Das Thema der Vokationswoche wird einerseits Grundsätzliches zum Thema Ethik in den Blick nehmen, die Ethik des Alten und Neuen Testaments erforschen und andererseits gleichzeitig Raum geben, Fragen zur eigenen Haltung zu reflektieren und Bausteine für den schulischen Alltag zu erarbeiten.

Montag, den 21.11.16, 10.00 Uhr bis Freitag, den 25.11.16, 17.00 Uhr
Tagungsort: Haus Villigst
Leitung:    Dirk Purz, Dr. Elke Jüngling
Teilnahmebeitrag:    120,00 €
Veranstaltung Nr.:    1650071
Information:             02304 755 268


Rainer Timmer

Pfarrer, Leiter Pädagogisches Institut

Tel.: 02304 / 755-159
Email: rainer.timmer@pi-villigst.de

Verwaltung

Daniela Gobs, Sekretärin

Tel.: 02304 / 755 - 268
Email: daniela.gobs@pi-villigst.de

 
 
 
 
Vokation
 

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum