Leichte oder einfache Sprache

Leichte oder einfache Sprache?

Gerade für Schüler*innen mit Lern- oder Sprachschwierigkeiten können (biblische) Texte in einfacher oder leichter Sprache den Zugang zu den Inhalten des Religionsunterrichts erleichtern.

Bibeltexte in leichter oder einfacher Sprache

  • Bibeltexte – allerdings nur Evangeliumstexte hat das Projekt „Evangelium in Leichter Sprache“, eine Kooperation des Katholischen Bibelwerks e. V. Stuttgart mit der Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus (CPH) in Nürnberg und dem Katholischen Bibelwerk im Erzbistum Bamberg, zusammengetragen und im Internet veröffentlicht:
    ⇒ zur Homepage
  • Einfache Sprache verwendet Michael Landgraf in der Kinderlesebibel (Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2011). Die Texte sind einfach und gut zum selbst Lesen geeignet.
  • Zum Thema Bibel in leichter Sprache bietet auch hier das Wissenschaftlich-Religionspädagogische Lexikon einen Überblick: 
    ⇒ zum Lexikon
  • Wer wissen möchte, wie geeignet eigene oder fremde Texte für die jeweilige Lerngruppe sind, kann seine Texte mit dem Regensburger Analysetool für Texte (Uni Regensburg) überprüfen lassen:
    ⇒ zur RATTE-Homepage

Sprachsensibler Fachunterricht

  • Der Methodenpool für sprachsensiblen Fachunterricht des Mercator Instituts bietet Methoden, die sich gut im Religionsunterricht einsetzen lassen. Durch die Anwendung von Filtern können die Methoden zielgerichtet für die eigene Lerngruppe ausgewählt werden:
    ⇒ zum Methodenpool
  • Einen interessanten Artikel zum Thema „Sprachsensibler Fachunterricht und Bibledidaktik“ hat der katholische Theologe Dr. Christian Münch geschrieben:
    ⇒ zum Artikel (PDF)

 

 

 

Sabine Grünschläger-Brenneke

Dozentin, Pfarrerin

E-Mail schreiben
02304 755-163
0151 255 251 25