Konfessionelle Kooperation

Gemeinsamkeiten stärken – Unterschieden gerecht werden

Hand in Hand RU gestalten

Seit dem Schuljahr 2018/19 können an Schulen im Bereich der Primarstufe und Sekundarstufe I (auf Antrag!) evangelische, katholische und interessierte Schüler*innen gemeinsam in einer Lerngruppe unterrichtet werden.

Sie wollen KoKoRU an Ihrer Schule einführen?

 

Dann ist die Teilnahme an einer obligatorischen Fortbildungsveranstaltung des Typ's A für Sie verbindlich.

Mindestens eine katholische und eine evangelische Lehrkraft mit Fakultas und Missio / Vocatio müssen gemeinsam an dieser Veranstaltung teilnehmen.

Sie haben KoKoRU bereits eingeführt?

 

Dann ist die Teilnahme an einer obligatorischen Fortbildungsveranstaltung des Typ's B für alle Kolleg*innen verbindlich, die nicht an einer Typ-A-Veranstaltung teilgenommen haben. Gerne können aber auch hier die bereits fortgebildeten Kolleg*innen noch einmal teilnehmen.

Ihre Teilnahme ist nicht sofort erforderlich. Gerne können Sie erste eigene Erfahrungen sammeln, um dann zeitnah eine der angebotenen Tagungen (alleine oder im Team) zu besuchen.

Welcher Unterschied besteht zwischen Typ-A- und Typ-B-Veranstaltungen?

 

Typ-A-Fortbildungen sind obligatorisch für die Antragstellung bei der jeweiligen Bezirksregierung.

Inhaltliche Schwerpunkte befassen sich mit den Themen:

  • Konfessionssensibel unterrichten – Voraussetzungen, Perspektiven
  • Einführung in Didaktik und Methodik des konfessionell-kooperativen RU's
  • Entwicklung eines schulinternen konfessionell-kooperativen Curriculums

Typ-B-Fortbildungen sind obligatorisch für die Durchführung des RU's an Ihrer Schule.

In ihr findet u. a. eine deutliche fachdidaktische wie konfessionskundliche Vertiefung der curricularen Angebote statt, um das Konfessionsbewusstsein der Lehrkräfte zu stärken.

 

Prof. Rainer Timmer

Leitung

E-Mail schreiben
02304 755-160
 

Marco Sorg

Bereich Sekundarstufe I

E-Mail schreiben
02304 755-168
0151 641 463 61

Ulrich Walter

Bereich Primarstufe

E-Mail schreiben
02304 755-164
 

Svenja Dahlmann

Verwaltungsmitarbeiterin

E-Mail schreiben
02304 755-160